Verband der deutschen Gesellschaften in Ermland und Masuren

Mohrungen – Herder

Gesellschaft der deutschen Minderheit „Herder“

Adresse

Gesellschaft der deutschen Minderheit „Herder“ in Mohrungen
Stowarzyszenie Ludności Niemieckiej „Herder“ w Morąguu
ul. Pomorska 23
14-300 Morąg/Mohrungen

Öffnungszeiten

Dienstag: 10:00-16:00
Donnerstag (alle 2 Wochen): 10:00-16:00
An anderen Tagen nach vorheriger telefonischer Absprache.

Kontakt

Tel. (0048) 89 757 63 74

Gründung

Aus den Jahren 1990 und 1992 fehlt Jede Dokumentation. Die Gruppe existierte aber schon als Ortsgruppe der AGDM unter Henryk Pruszkowski. Im August 1992 fand die erste Gründungsversammlung des selbständigen Vereins statt, der am 6. Juli 1993 beim Gericht registriert wurde und sich damals auch dem Dachverband anschloss.

Sitz

Die Gesellschaft hat angemietete Räume. Dreimal musste sie umziehen, bis sie den heutigen Sitz in der Pomorska-Strasse gemeinsam mit der Johanniter-Station beziehen konnte. Neben einem großen Versammlungs- und Unterrichtsraum gibt es mehrere kleine Räume für Büro, Kindergarten und Kleiderkammer.

Vorstand

Der Vorstand setzte sich aus 5 Personen zusammen. Der neue Vorstand wurde am 21. April 2022 gewählt.

Vorstandsmitglieder

  • Vorsitzende: Urszula Mańka
  • Stellvertretende Vorsitzender: Waldemar Mańka
  • Sekräter:
  • Schatzmeister:
  • Mitglied:

Ehemalige Vorstandsmitglieder


199219971999200120052009
Vorsitzende:Urszula MańkaUrszula MańkaUrszula MańkaUrszula MańkaUrszula MańkaUrszula Mańka
Stellv. Vorsitzende:Benno BunkowskiKrystyna WinnickaRajnhard JedamskiPaul Krystyna WinnickaKrystyna WinnickaKrystyna Winnicka
Stellv. Vorsitzende:Krystyna Winnicka Waldemar Mańka
Sekräter:Monika Kalinowska Ewa FilipowiczKrystyna Winnicka
Schatzmeister:Henryk PruszkowskiAnna WójcikAnna WójcikAnna WójcikAnna WójcikAnna Wójcik
Mitglied und Vertreter für Jungendangelegenheiten und für ehrenamtliche Tätigkeiten :Waldemar MańkaWaldemar Mańka
Mitglied:Szermińska GrażynaSzermińska GrażynaGrażyna Szerwińska

Mitglieder

Stand 2022: Der Verein in Morąg hat derzeit 60 Mitglieder. 

Stand 2008: Die Mitgliederzahl ist recht konstant. Im Jahr 2000 zählte man ca. 160 Mitglieder. Die Mehrheit hat es verlernt, etwas für andere zu tun und verlassen sich auf den Vorstand. Nur wenige sind aktiv.

Aus dem Leben der Gesellschaft

Stand 2022:

Die Spezialität der Gesellschaft ist die Förderung der Gestalt von Johann Gottfried Herder, dem berühmtesten Bürger dieser Stadt, dem deutschen Philosophen und Dichter. Zu diesem Zweck arbeitet sie seit vielen Jahren mit dem Mohrunger Herder-Museum zusammen und organisiert dabei immer im Dezember einen Heiligabend mit Herder, also ein kulturell-historisches Treffen mit attraktivem Musikprogramm. Daran nehmen auch Einwohner aus der Stadt und dem Umland teil, 2017 sogar der Marschall der Woiwodschaft. Die zweite Spezialität ist ein Wettbewerb des Wissens über Deutschland für Schulkinder. Der Wettbewerb ist offen und in ihm starten auch polnische Jugendliche. Die Sieger fahren als Preis auf ein kostenfreies Ferienlager nach Deutschland.

„Herder“ arbeitet als einzige von allen deutschen Organisationen in der Region mit der deutschen Minderheit im Ausland zusammen – mit der deutschen Gesellschaft in Königsberg, deren Tanzgruppe „Bernsteinblumen“ ihr häufiger Gast ist. 

Die Gesellschaft „Herder“ war bis 2015, Sitz des Theaters „Hambondo“ der deutschen Jugend der Region. Sie organisiert darüberhinaus Sommerfeste und Adventstreffen für ihre Mitglieder.  

Im 30. Jahr des Bestehens der Vereinigung der deutschen Minderheit in Morąg ist die Pflege des Andenkens und des Vermächtnisses des größten Bürgers der Stadt weiterhin die Hauptaufgabe der Organisation.

Die Wahl des Vorstands des Vereins der deutschen Minderheit „Herder“ in Morąg, die am 21. April stattfand, hat dessen Zusammensetzung nicht verändert. Urszula Mańka, die dieses Amt seit den Anfängen der Vereinigung, d.h. seit 30 Jahren, innehat, blieb Vorsitzende. Das Amt des stellvertretenden Vorsitzenden wurde erneut von Waldemar Mańka übernommen. Die anderen Mitglieder des Verwaltungsrats sind: Urszula Kordan und Renata Ciszewska. Beide Damen waren auch schon auf dem Brett.

Der Herder-Vorstand hat sich für die nahe Zukunft die wichtigste Aufgabe gestellt, die Feierlichkeiten zum 30-jährigen Bestehen des Vereins zu organisieren. Die Jubiläumsfeierlichkeiten fanden am 27. August dieses Jahres (2022) statt.

Stand 2008:

Für die Mitglieder des Vereins ist die Möglichkeit sehr wichtig, sich kennen zu lernen und sich regelmäßig zu treffen. Sie stehen sich sehr nahe und sind sehr ergriffen, wenn einer für immer geht. Die Unterhaltung auf Deutsch ist ein wichtiger Punkt, aber oft wird ein wunderbares deutsch-polnisches Durcheinander gesprochen. Ganz besonders wird der Zugang zu deutschen Büchern und Zeitschriften geschätzt. Dadurch kann man seine: Muttersprache verbessern und vor allem lieben lernen. Sehr gerne nehmen die Mitglieder an Treffen mit deutschen Touristen teil. Bei dieser Gelegenheit haben sich schon Familienangehörige, Freunde und Bekannte nach Jahrzehnten wieder gefunden. Regelmäßig finden Adventstreffen für Erwachsene und Weihnachtfeiern für Kinder statt. Auch werden die Geburtstage der Mitglieder bei den Treffen gefeiert. Eine Handarbeitsgruppe funktioniert mal besser mal schlechter, Die Frauen können sich durch ihre Handarbeiten auch etwas dazuverdienen.

Am 25. August 1994 wurde die erste große Herderfeier in Mohrungen gefeiert. Das war für die Mitglieder des deutschen Vereins ein unvergessliches Erlebnis. Nach Jahren der Stille wurden alle Reden auch ins Deutsche übersetzt.

Die zweite große Herderfeier fand 1999 statt und war ein Beispiel des positiven und toleranten Zusammenlebens der verschiedenen Kulturen.

Deutschunterricht

Stand 2008: Der Deutschunterricht für Kinder und Erwachsene findet seit 1992 statt. Er wird auch von Polen und Ukrainern gerne besucht. Ein Kindergarten funktioniert seit 1992. Beachtenswert ist, dass die Kinder danach im Deutschunterricht weniger Ausspracheschwierigkeiten haben.

Beiträge aus Mohrungen

Skip to content