Gesellschaft der Deutschen Minderheit "Masuren" in Lyck

ul. 11-go Listopada 2 Öffnungszeiten:
19-300 Ełk Mai - Sept.: täglich 10.00 - 16.00 Uhr
tel. 87-621 32 00 Okt. - April: Di., Fr. 10.00 - 12.00 Uhr


Gründung

    Hildegard Nowik wußte nicht einmal, ob es in der Gegend überhaupt noch Deutsche gibt. Nach dem Tod ihres Mannes begann sie gleichgesinnte Deutsche zu sammeln. 40 Einwohner schrieben sich zu Anfang in die deutsche Gesellschaft ein. Im August 1991 wurde die Gesellschaft gegründet und im Oktober registriert.


Sitz

    Seit Frühjahr 1994 ist die Gesellschaft im Besitz des wohl schönsten Sitzes einer deutschen Gesellschaft - des Wasserturms in Lyck, Den denkmalgeschützten Turm spendete der Hamburger Heinrich Westphal der deutschen Gesellschaft. Seit 1995 nutzt die Gesellschaft den Turm als ihren Sitz. Im Turm wurde für Vereinsmitglieder und Gäste aus In-und Ausland im Erdge-schoss ein Vereins-Cafe eingerichtet, welches auch als Versammlungsraum dient. Die erste Etage bietet Platz für Büro und Beratungs-zimmer, in der zweiten Etage befindet sich die deutschsprachige Bibliothek. In den kommenden Jahren plant die Gesellschaft ein Museum "Masurenland" und einen Ausstellungsraum aufzubauen. Ebenso soll das Kuppeldach als Aussichtspunkt "Lycker Blick" begehbar gemacht werden. Im Februar 1999 konnte dank der finanziellen Unterstützung der Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit, des unermüdlichen Einsatzes der Kreisgemeinschaft und der ehrenamtlichen Tätigkeit vieler Personen auch die Renovierung der Außenfassade abgeschlossen werden, so dass der Turm nun wieder in seiner ganzen Schönheit erstrahlt.


Vorstand

    Der Vorstand besteht aus 5 Mitgliedern.

   Vorsitzende: Irena Szubzda
 

  1995 1999
Vorsitzender: Hildegard Nowik-Schwake Edyta Olechnowicz
Stellvertreter: Heinrich Sadowski Jochen Elsner
Schatzmeister:   Tatiana Kalchert
    Gerd Kudrycki


Mitglieder

    Die Gesellschaft zählt heute 130 Mitglieder. Die Mitgliederanzahl wächst.


Leben der Gesellschaft

    Der Wasserturm und das in der Saison täglich geöffnete Vereins-Cafe lockten viele Besucher an. Darüber hinaus bot die Gesellschaft weitere vielfältige Veranstaltungen, wie z.B. Ausflüge für die Mitglieder oder Sommerfeste mit Grillen und Musik am Wasserturm. Regelmäßig veranstaltet die Gesellschaft gesellige Beisammensein. Schön sind auch die Weihnachtsfeiern der Gesellschaft. 1995 wurde der 100. Geburtstag des Wasserturms gefeiert. Lyck ist auch in Zusammenarbeit mit dem Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. in der Kriegsgräberbetreuung (Soldatenfriedhof in Talussen/Talusy) aktiv.


Deutschunterricht

    Seit dem Jahr 1993 bis 2000 fand regelmäßig Deutschunterricht statt.


Zusammenarbeit

    Die Gesellschaft arbeitet eng und gut mit der Kreisgemeinschaft Lyck (Vorsitz: Gerd Bandilla) zusammen. Die Kreis gemeinschaft unterstützt die Gesellschaft bei der Renovierung und Ausbau des Wasserturms. Gegenseitige Besuche sind regelmäßig. Jedes Jahr fahren Mitglieder der Minderheit zum Jahrestreffen der Kreisgemeinschaft in die Patenstadt Hagen.
    Auch mit anderen Gesellschaften gibt es rege Kontakte. So wurden die Kinder der Vereinsmitglieder im Jahr 1999 zur Nikolausfeier nach Rastenburg eingeladen.