Notice: Undefined index: c in /home/zsnwim/domains/zsnwim.eu/public_html/libraries/jdiction/jdiction.php on line 621

Notice: Undefined index: c in /home/zsnwim/domains/zsnwim.eu/public_html/libraries/jdiction/jdiction.php on line 635

Notice: Undefined index: in /home/zsnwim/domains/zsnwim.eu/public_html/libraries/jdiction/jdiction.php on line 635

Treuburg

ul. Wolności 2 p. 12 Öffnungszeiten:
19-300 Olecko Freitag  15.00 - 17.00 Uhr
tel. (087) 523 03 180   letzter Freitag im Monat: 10.00 - 18.00 Uhr


Gründung

    Die Gesellschaft wurde am 30.11.1991 gegründet und am 31.12.1991 ins Register eingetragen. Dem Dachverband trat man nach dessen Gründung bei.


Sitz

    Bis September 1995 hatte die Gesellschaft in einem Eigenheim zwei Räume gemietet. Da die Aktivität der Gruppe nur gering war, entschloss man sich, einen Raum in einer Schule zu mieten. Seit Oktober 1998 mietete die Gesellschaft wieder ein Büro in einem Heim für Behinderte Kinder. Neben dem Büro kann die Gesellschaft auch je nach Bedarf andere Räumlichkeiten für "Versa.mmlungen oder Weihnachtsfeiern nutzen.


Vorstand

    Seit der Neuwahl im Jahr 2000 besteht der Vorstand aus 5 (vorher 7) Personen und wird auf 4 Jahre gewählt.
 
    Vorsitzende: Hannelore Muraczewska

  1992 1996 2000
Vorsitzender: Michalina Dąbrowska Michalina Dąbrowska Michalina Dąbrowska
Stellvertreter: Krystyna Diedik Krystyna Diedik Franciszek Szulc
Sekretär: Izabela Kosińska Izabela Kosińska -----------------
Schatzmeister: Franciszek Szulc Franciszek Szulc Izabela Kosińska


Mitglieder

    Anfangs zählte die Gesellschaft 15 Mitglieder. Langsam stieg die Zahl bis auf 98, Seit einigen Jahren bleibt die Gesellschaft konstant bei 70 Mitgliedern.


Leben der Gesellschaft

    Als die Gruppe entstand, war das Interesse und die Freude über eine deutsche Gesellschaft sehr groß.
    Gerne nehmen die Mitglieder an Veranstaltungen, wie Sommerfesten, Ausflügen und Weihnachtsfeiern teil.
    Für die Reisegesellschaften aus Deutschland, die in Treuburg übernachten, organisiert die Gesellschaft auch Lagerfeuer am See mit Grillen, Kaffeeklatsch und selbstgebackenen Kuchen gibt es auch.
    Die Besuche aus Deutschland gehören zu der größten Freude für die Mitglieder. Deutsch sprechen und singen liegt ihnen sehr am Herzen. Aber leider sind es nur noch 20 Mitglieder, die noch gut Deutsch sprechen. Nur 8 davon leben direkt in Treuburg, viele sind inzwischen auch schon zu alt und krank, um noch aktiv dabei zu sein. Die Gruppe ist zu klein, um noch etwas mehr aufzubauen.
    Die liebsten Themen heute sind Hab und Gut. Geschichte interessiert nur noch wenig. Die Vorstandssitzungen und Versammlungen können nur noch in polnisch durchgeführt werden. Diese zu den kleinsten Gruppen gehörende deutsche Gesellschaft hat aber noch Hoffnung. Wenn die richtigen Personen bei der Gruppe bleiben und das gemütliche Miteinander sowie die deutschen Bräuche weiterhin pflegen, so hat ihr Wirken auch in Zukunft einen Sinn.


Deutschunterricht

    Von 1992 bis Juni 1995 fand zweimal wöchentlich ein Sprachkurs statt. Ab 1994 dann nur noch einmal in der Woche. Zu Beginn gab es 40 Teilnehmer, am Ende des Kurses blieben nur noch 3 Personen, so war es sinnlos den Sprachkurs weiterzuführen. Der Grund war weniger das fehlende Interesse, als die oft große Entfernung der Wohnorte der meisten Mitglieder vom Zentrum Treuburg.


Einrichtungen

    Anfangs wurde eine deutschsprachige Bibliothek eingerichtet. Da die Bücher jedoch nur selten ausgeliehen wurden, verteilte man sie schließlich an die Mitglieder, welche noch deutsch lesen können.


Zusammenarbeit

    Die Gesellschaft arbeitet zusammen mit der Landsmannschaft Ostpreußen in Hamburg und der Kreisgemeinschaft Treuburg e.V.
    Dank der Landsmannschaft Göttingen konnten Mitglieder der Gesellschaft schon zwei mal am Ehrenfest für die Gefallenen des 1. und 2. Weltkrieges teilnehmen.